MaerchenzauberGesang
MaerchenzauberGesang

Früher, in den alten Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat,
als das Stroh noch gesiebt wurde, als die Tiere noch mit menschlicher Stimme sprachen,
als der gewaltige Sümber-Berg erst ein kleines Hügelchen war, als die Bäume noch in den Himmel wuchsen, als einzig die jüngste Tochter die Erbprinzessin war,
als Himmel und Erde noch nicht getrennt sondern mit einer hölzernen Treppe verbunden waren - da wurden die Märchen, wurden all die alten Geschichten noch singend erzählt, immer wieder.
Ihre Hüterinnen, die alten Frauen, gaben sie weiter. Und alle sperrten Augen, Mund und Nase auf - hörten zu, lauschten mit allen Sinnen. Die Bilder in den Märchen sind Seelenbilder. Und Gesang ist ihre Sprache.

Ich danke meiner Seelenfreundin für 13 gemeinsame Jahre.
Im weiten Land der Eifel,
im Mond der fallenden Blätter,
der reifen Haselnüsse & der ziehenden Kraniche 2014


Schwan